Neuer Name, neues Logo, neues Glück ;-)

Meinen neuen Webauftritt finden Sie demnächst unter www.yoga-haase.de

Wir sollten alle viel mehr lachen. Lachen ist die beste Medizin. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr, trainiert ca. 300 Muskeln, stärkt Herz und Nerven sowie das Immunsystem. Lachen baut Stresshormone ab und setzt Endorphine frei. Es sorgt für Entspannung und Wohlbefinden und bringt neue Energie.

Mit der einzigartigen Methode des Lachyoga ist es möglich, auch ohne Grund zu lachen. Die Übungen im Lachyoga setzen sich zusammen aus Atemübungen, Dehn-und Lachübungen und verspielten Übungen. Anfangs wird das Lachen absichtlich herbeigeführt, was einem erst einmal seltsam vorkommen kann. Aber schnell geht dieses Lachen in ein spontanes Lachen über. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ansteckung durch die anderen Teilnehmer, mit denen man immer in Blickkontakt ist, um sich von deren Lachen mitreißen zu lassen.

Beim Lachyoga tritt das Denken in den Hintergrund, und die kindliche Verspieltheit, von der du vielleicht nicht wusstest, dass sie noch in dir schlummert, tritt hervor.

Wie kann man aber lachen, wenn man gar nicht in Lachlaune ist? Die Antwort lautet: Motion creates emotions (Bewegung erzeugt Emotionen). Zwischen Körper und Geist besteht eine enge Verbindung. Was wir denken, spiegelt sich in unserem körperlichen Verhalten wider. Aber das funktioniert auch umgekehrt. Wenn wir Emotionen darstellen, ruft das auch eine mentale Veränderung hervor. Das "gespielte" Lachen und die dazu gehörende Bewegung ruft echte Freude und gute Laune hervor.

Wenn Sie Lachyoga in Ihrer Einrichtung, Ihrer Firma ausprobieren möchten, oder wenn Sie eine ganz eigene Idee haben, wo Sie Lachyoga anwenden möchten, sprechen / schreiben Sie mich einfach an.